Bücher - Eine Liebeserklärung

Bücher

entführen uns in entlegene Welten, ohne dass wir unsere Couch verlassen müssen. Sie können uns zu Tränen rühren, zum Lachen bringen, neue Perspektiven eröffnen,  trösten, erstaunen oder schlicht Freude bereiten. 

 

Bücher

sind energieunabhängig, es gibt eine riesige Auswahl an verschiedenen Modellen und Geschmacksrichtungen wie Krimi, Liebe, Drama oder Mord - und - sie passen sich automatisch jedem Lesetempo an.

 

"Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste." (H. Heine)
"Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste." (H. Heine)

Kurzgeschichten - eine Leidenschaft

Möchte ich einen Gedanken in Kleider aus Worten hüllen, braucht es nicht immer einen ganzen Roman. Um meine Botschaft in die Welt hinauszuschicken, reicht oft eine Short Story oder Novelle. Kurz, knackig, tiefgründig. Das, was ich zu erzählen habe, darf ruhig zum Nachdenken anregen. Soll es sogar. Auch, wenn ich es gerne in Humor verpacke, eine Schleife Drama darum drapiere und auch die Liebe nicht vergesse.


Anthologien - ein Plädoyer

Wir AutorInnen schreiben über Dinge, die uns berühren, zum Nachdenken oder Schmunzeln bringen. In jede Geschichte fließt ein Teil von uns. Kein Wunder erhalten Sie zu einem Thema von zwanzig AutorInnen zwanzig grundverschiedene Geschichten . Ich finde, genau diese Vielfalt und der Reichtum an Ideen und Fantasie sind das Schöne an Anthologien. Und - für jeden Geschmack ist etwas dabei.